Letzte Station der Kinderrechte-Weltreise in Berliner Grundschule

Auch bei der fünften Veranstaltung von „Wir Kinder haben Rechte“ war die
Begeisterung bei den Kleinen groß. In der Turnhalle der Berliner Grundschule
an der Müllerstraße 158 im Wedding ließen sich am 12. März über 200 Kinder
auf eine faszinierende Reise um die Welt mitnehmen. Die Schirmherrin
des Projekts, die Schauspielerin Annette Frier, stellte auf dieser die
Lebenssituationen von Kindern aus Ländern wie Somalia oder Bolivien vor.
Die von ROLAND Rechtsschutz initiierte Aktion wird vom Deutschen
Kinderschutzbund unterstützt und fand vorerst das letzte Mal statt.
Hier können Sie sich einen Radiobetrag anhören

„Wir Kinder haben Rechte“-Aktion in Frankfurter Grundschule.

Als vierte und somit vorletzte Station begeisterten Annette Frier und
Christian Briesen im Rahmen der von ROLAND Rechtsschutz initiierten Aktion
„Wir Kinder haben Rechte“jetzt auch Frankfurter Grundschüler und ihre Lehrer
für das Thema Kinderrechte. 256 Kinder der Günderrodeschule im Frankfurter
Gallusviertel reisten mit Annette Frier, Schauspielerin und Schirmherrin des
Projekts, einmal um die ganze Welt und erfuhren zwischendurch von
Christian Briesen vom Deutschen Kinderschutzbund immer wieder
Spannendes über ihre Rechte. Eine Unterrichtsstunde der ganz anderen Art,
die Klein und Groß gleichermaßen Spaß gemacht hat.
Mehr Infos dazu gibt es im Bereich Presse

Kinderatlanten für kreative Kinderrechte-Experten.

Was denken eigentlich die Kinder über ihre eigenen Rechte? Und was finden sie
daran besonders wichtig? Das möchten wir herausfinden! Deshalb sind alle
kleinen Kinderrechte-Experten dazu aufgefordert, zu malen, zu basteln, zu
filmen oder zu schreiben, was ihnen zum Thema Kinderrechte einfällt. Das
kreative Ergebnis wird dann per E-Mail an ROLAND Rechtsschutz gesendet.
Unter allen Einsendungen verlosen wir tolle Kinderatlanten.
Mehr Infos dazu gibt es im Bereich Kontakt

Voller Erfolg in München

Am 30. November wartete auf 180 Schüler der Grundschule an der Bernerstraße
in München eine ganz besondere Unterrichtsstunde. Schauspielerin Annette
Frier und Christian Briesen vom Deutschen Kinderschutzbund nahmen die
Kinder mit auf die Weltreise zum Thema Kinderrechte. Der Besuch der
Schule im Münchener Stadtteil Fürstenried war bereits der dritte Termin
der Aktion „Wir Kinder haben Rechte“, die gemeinsam von ROLAND
Rechtsschutz und dem Deutschen Kinderschutzbund initiiert wurde.
Wie auch bei den Terminen zuvor, waren die Kinder völlig begeistert,
machten engagiert mit und lernten jede Menge über die Rechte von Kindern
weltweit. Die Aktion ist mittlerweile sogar so populär, dass auch das Fernsehen
vor Ort war und die Unterrichtsstunde begleitete.
Den Beitrag von Sat.1 Bayern kann man sich hier noch einmal ansehen.

Tag der Kinderrechte

Am Sonntag war der Tag der Kinderrechte. Denn das Übereinkommen über
die Rechte des Kindes, kurz UN-Kinderrechtskonvention, wurde am
20. November 1989 von der UN-Generalversammlung angenommen und
seit dem gilt der 20. November als Internationaler Tag der Kinderrechte.
Ein Tag, den man zum Anlass nehmen sollte, die Rechte von Kindern
in den Vordergrund zu stellen. Im Rahmen unserer Aktion „Wir Kinder
haben Rechte“ widmen wir uns gemeinsam mit unserer Patin, Schauspielerin
Annette Frier, und unserem Partner, dem Deutschen Kinderschutzbund,
diesem Thema.
Mehr Infos dazu gibt’s in diesem Radiobeitrag

Kinderrechte aus Kindersicht

Welche Rechte sind für Kinder wirklich wichtig? Und was würden die
Kleinen ändern, wenn Sie könnten? Wir haben im Rahmen unserer Aktion
„Wir Kinder haben Rechte“ einfach mal bei Grundschülern nachgefragt und
überraschende und tolle Antworten bekommen. Der nächste Schulbesuch
findet am 30. November in München statt.
Hier geht’s zum Video

Auch Hamburger Kinder kennen ihre Rechte.

Die zweite Veranstaltung der Aktion „Wir Kinder haben Rechte“ begeisterte
am 4. November 150 Grundschüler im hohen Norden. In der Grundschule
Bahrenfelderstraße in Hamburg-Ottensen wurden die Kinder der 2. bis 4.
Klasse Teil der Weltreise zum Thema Kinderrechte. Wieder nahmen
Schauspielerin Annette Frier und Christian Briesen vom Deutschen
Kinderschutzbund die Kleinen mit nach Somalia, Vietnam, Bolivien
und Deutschland, um anschaulich die Rechte von Kindern zu vermitteln.
Schüler und Lehrer hatten bei dieser ungewöhnlichen Unterrichtsstunde
nicht nur viel Spaß, sie konnten auch viel Neues lernen.
Der nächste Schulbesuch findet am 30. November in München statt.
Bilder aus Hamburg gibt’s in der Galerie

Strahlende Kinderaugen und begeisterte Lehrer

Die Aktion „Wir Kinder haben Rechte“ ist erfolgreich gestartet. Eine
Unterrichtsstunde lang hingen die 180 Kinder der Kölner Gemeinschafts-
grundschule Lindenbornstraße an den Lippen von Schauspielerin Annette Frier
und Christian Briesen vom Deutschen Kinderschutzbund. Die Turnhalle wurde
zur Weltkugel, der Unterricht zur Weltreise auf der an verschiedenen
Stationen Spannendes und Wichtiges über die Rechte der Kinder vermittelt
wurde.Wie begeistert Kinder und Lehrer waren, zeigen die Bilder von der
ersten Aktion in unserer Galerie

„Wir Kinder haben Rechte“ – Aktion startet in Kölner Grundschule.

Der Deutsche Kinderschutzbund und ROLAND Rechtschutz starten am
18. Oktober mit ihrer gemeinsamen Aktion „Wir Kinder haben Rechte“.
Startschuss ist der Besuch der Kölner Gemeinschaftsgrundschule
Lindenbornstraße im Stadtteil Ehrenfeld.
mehr